Herzlich willkommen bei Buddhafiguren.de

Mala -Gebetskette Bodhiseeds

Buddhistische Mala aus Bodhi Seed (Samen) des Bodhi Tree dem Baum des erwachenden Buddha (Ficus religiosa).

Im indischen Bodh Gaya (Bihar) „erwachte“ unter einem Bodhi-Tree Feigenbaum vor über 2500 Jahren Siddharta Gautama aus tiefer Meditation mit der Erkenntnis über die Ursachen des Leidens der Menschen und wurde zum Erleuchteten Buddha. Verschiedene unterschiedliche Legenden belegen das Verschwinden des original Baumes.

Unter dem mystischen Herrscher und grossen Wegbereiter des Buddhismus Kaiser Ashoka der Grosse (304 BC – 232 BC) wurde ein Zweig des Baumes als Ableger nach Sri Lanka gebracht. Auf Einladung vom König Devanampiya Tissa brachten Ashokas Tochter Sanghamitta und ihr Bruder Mahinda als buddhistische Nonne und Mönch den Baumableger nach Sri Lanka und begannen mit der Missionierung des Landes.

Später wurde ein Ableger dieses original Baumes wieder zurück nach Bodh Gaya gebracht. Der Buddha-Baum wird vielfach verehrt und jedes Jahr am 8. Dezember am sogenannten Bodhi-Tag, dem Tag des erwachen von Gautama zu Buddha wird der Bodhi-Baum aufwendig geschmückt, mit Opfergaben versehen und mit Liedern besungen.

Häufig wird der Samen des Buddha-Tree der sogenannt Bodhi-Seed zu Gebetsketten (Mala) geschnürt. Für viele Buddhisten hat der Samen eine besondere Bedeutung auf ihren Weg zur Erkenntnis, da Gautama unter den Baum des Samens zum Erleuchteten Buddha erwachte. Der Same steht als Talisman und Glücksbringer symbolisch für den Weg der Erkenntnis zu Erleuchtung und Befreiung des Geistes.

Om Muni Muni Mahamuni Shakyamuniye Svaha tibetisches Mantra zu Ehren Buddha

Mala ist die Bezeichnung für eine Gebetskette, vergleichbar dem Rosenkranz. Eine Mala kann unterschiedliche Größen und Längen haben und besteht in der Regel aus 108 einzelnen Perlen; sie wird normalerweise aus Naturprodukten hergestellt, im Buddhismus werden gerne Bodhibaumholz-Perlen genommen, da Buddha Shakyamui unter einem Bodhi-Baum Erleuchtung erlangte. Verschiedentlich werden aber auch Knochen oder Hornperlen verwendet, um den Praktizierenden an die Vergänglichkeit allen Seins zu erinnern. Die Mala wird um den Hals oder um das Handgelenk gewickelt getragen. Im Buddhismus verkörpern die 108 Perlen der buddhistischen Mala symbolisch die 108 Bände der gesammelten Lehren Buddhas. Mala - Gebetskette mit 108 Perlen und 2 Zählern. Beim jeweiligen Schließen des Kreises wird ein Zählerring nach oben geschoben, ist der Zähler voll, wird ein Zählring des anderen Zählers nach oben geschoben, d.h. der erste Zähler zählt die einzelnen Runden und der zweite alle 10 Runden.

6 Artikel

pro Seite
pro Seite

Raster  Liste 

In absteigender Reihenfolge
* Soweit nicht anders angegeben sind alle Produkte sofort lieferbar und die Preise sind
9,90 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten