Innerhalb Deutschlands versandkostenfreie Lieferung ab 20€

Herzlich willkommen bei Buddhafiguren.de

Marpa Statue

Click on above image to view full picture

Mehr Ansichten

  • Marpa Statue
  • Marpa Statue
  • Marpa Statue
  • Marpa Statue

Marpa 20 cm teilfeuervergoldet Buddha Figur

sku: bf-44-20p

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

Lieferzeit: 2 Werktage

Nur 1 verbleibend

498,00 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Innerhalb Deutschlands versenden wir ab einem Gesamteinkaufswert von 20€ versandkostenfrei!

ODER

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster


Für Detailszum Produkt "Marpa 20 cm teilfeuervergoldet Buddha Figur" scrollen Sie bitte nach unten.

Details

Tibetische Buddhafigur aus Bronze gearbeitet teilfeuervergoldet mit handbemaltem Gesicht

Marpa war Begründer der Kagyü-Schulrichtung des tibetischen Buddhismus. Er war ein bedeutender buddhistischer Lehrer (Lama) und einer der großen Übersetzer, die im 11. Jahrhundert die Traditionen der Neuen Übersetzungen (Sarma) begründeten. Marpa wurde in einer Bauernfamilie geboren, doch bestimmte er sich schon früh dazu sein Leben der Übersetzung buddhistischer Texte aus dem Sanskrit zu widmen. Von seinen Reisen nach Indien, wo er sich zusammengenommen 17 Jahre aufhielt, brachte er viele buddhistische Schriften mit und übersetzte diese ins Tibetische. Marpas bekanntester Schüler war der in Tibet wegen seiner entbehrungsreichen Lehrzeit und seinen spirituellen Gesängen weithin bekannte Yogi Milarepa (* 1042; † 1123). Marpa erkannte bereits bei seiner ersten Begegnung mit Milarepa, dass er die Voraussetzungen mitbrachte, um die tantrische Übertragung Marpas voll zu verwirklichen. Dennoch wurde Milarepa, aufgrund seiner früheren schwarzmagischen Aktivitäten, durch die er großes Leid verursachte, erst nach einer langen Phase äußerst harter Prüfungen durch Marpa in die tantrische Praxis eingeführt. Die Übertragungslinie von Marpa wurde durch Milarepa an Gampopa übertragen. Der Überlieferung nach habe Marpa alle geistigen Phänomene auf Grund seiner hohen geistigen Verwirklichung der Reinen Sicht als Buddha-Land wahrgenommen, alle fühlenden Wesen als erleuchtete Gottheiten und alle Klänge als Dharmabelehrungen. Dieser Grat geistiger Entwicklung im Vajrayana verhindert das Entstehen von Kleshas, den sogenanntern geistigen Giften, wie Hass, Eifersucht, Gier usw.